20221008-ist-es-MEIN-Käse-mini

Es kann passieren, dass wir felsenfest ein Bild im Kopf haben, dem wir hinterher laufen.

Das kann eine andere Person sein und das Leben, das diese Person nach außen hin zeigt. Wir finden es toll und erstrebenswert und verfolgen nun jede Bewegung dieses anderen Menschens.

Es kann aber auch eine Information sein, die uns fasziniert. Wir wollen dann alles Weitere heraus bekommen und suchen und wühlen, bis wir mehr darüber erfahren können.

Prinzipiell ist gegen Nichts davon etwas zu sagen. Es ist gut, wenn wir Vorbilder haben oder Themen spannend finden.

Wenn es aber so weit kommt, dass wir Gedanken wie “ich muss erst noch schauen, was dieser andere Mensch tut” oder “ich muss erst noch dieses Lesen und das suchen, bevor ich…” haben, dann lohnt sich vielleicht, darüber ernsthaft nachzudenken.

Eigentlich wissen wir ja, dass wir NUR in DIESER Sekunde leben. Das ist die einzige Zeit, die wir beeinflussen können. Wir können in der nächsten Sekunde tot umfallen. (Ich weiß, das ist drastisch formuliert, aber ich bin nun mal auch ein sehr rationaler und logischer Mensch – neben meinen anderen Seiten 😉 )

Diese Sekunde ist also das absolut Wertvollste, was wir haben.

Was möchten wird damit anfangen?

Anderen hinterher laufen? Informationen hinterher jagen?

Dem Wind lauschen? Etwas Kreatives tun? Den Hund oder die Katze kraulen? Staubsaugen, weil wir und dann wohl fühlen? Ordnung schaffen aus dem gleichen Grund?

Manches, wie z.B. ein Streit kann dann sehr sinnlos werden. Wichtiger ist vielleicht, auszusprechen, was wir brauchen, um glücklich zu sein.

Es lohnt sich, darüber nachzudenken.

Du darfst Dir dies Bild für Deinen persönlichen Gebrauch herunter laden.
Viel Spaß und herzliche Grüße
Christina Worf aka Happy Klara

Gezeichnet in Anlehnung an HappyPainting.

Happy Painting tut einfach gut – probier es mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert